fa

von der Idee zum Bier

Hobbybierbrauen

Allgemeines

Das Mittelalter hatte schon früh erkannt, dass bei den Bäckern, die Bier herstellten, dies sehr gut schmeckte.  Man kannte zwar nicht den Einfluss von Hefe bei der Bierherstellung, war aber intellektuell in der Lage, eine sinnvolle Schlussfolgerung zu ziehen.

Bäcker können nicht nur Brot backen,

sondern auch Bier brauen

In einigen Städten verordneten die Bürgerschaften per Erlass, dass ein Bäcker Bier zu brauen hat. Eine sehr kluge und weitsichtige Idee.

 

Jetzt begann mein Problem. Brot hatte ich bereits gebacken, und um dem Gesetz genüge zu tun, beschloss ich mein eigenes Bier zu produzieren.

Wie fängt man an, wenn man keine Erfahrung mit dem Bierbrauen hat? Also macht man einen Kurs an der Volkhochschule, mit dem Ergebnis, dass bierbrauen zwar nicht schwer, jedoch sehr zeitintensiv ist. Die sich hieraus ergebene Frage muss beantwortet werden:

· Kann man bei der Bierproduktion programmtechnisch unterstützen und wenn ja, dann wie?

· Was für Hardware wird benötigt und was ist schon vorhanden?

Einkochautomat,  Dampfentsafter oder Sieb, Gäreimer und –röhrchen sind für die manuelle Bierherstellung von Nöten und müssen in jedem Fall vorhanden sein.

Da ist der PC, der Alleskönner. Es muss ihm beigebracht werden für entsprechende Hardware, Temperaturen aufzunehmen, zu vergleichen und den Strom für die elektrischen Geräte ein– und auszuschalten.

So fand ich im Internet nach langer Suche den USB-Temperaturmesser und die USB-Steckdose mit der zugehörigen VisualBasic-dll. Ich habe mich für eine 3er Steckdosen entschieden, da nun Einkochautomat, Rührwerk und externer Heizer einzeln geschaltet werden können.

Ein wichtiger Hinweis: die mitgelieferte Software für den Temperaturfühler ist nicht mit Windows 7 64bit lauffähig und genau dieses Betriebssystem benutze ich. Nach weiterem langen Suchen im Internet habe ich schließlich das passende Programm für mein Betriebssystem gefunden.

 

Nun stand nichts mehr im Wege, um ein Programm zu schreiben, welches die Temperaturen auslesen, vergleichen und die Steckdosen schalten kann. Als Programmiersprache entschied ich mich für eine SQL-Datenbank. Eine Datenbank-Applikation hat Vorteile bei der Verwaltung der Daten, denn ich wollte Soll- und Ist-Daten, Schaltzustände sowie Zutaten, Rezept, Braumengen, Zoll, Lagerort, Bestand und Bewertungen archivieren und auswerten.

Über die Navigationsleiste „Programm“ können Sie einige Funktionen ansehen.

 

Würze nach dem Läutern

Mein Gästebuch